Überplanung, Umbau und Komplettsanierung Heinrich-Böll-Schule, Rodgau

300 m² mehr Nutzfläche

Die Heinrich-Böll-Schule in Rodgau wurde 1977 fertig gestellt und war als kooperative Gesamtschule der Klassen 5 bis 10 in Betrieb. Die seit Errichtung des Gebäudes unveränderten Bereiche (alle ausser dem Verwaltungsbereich) waren sanierungs-bedürftig.
Im Zuge der Sanierung wurde das gesamte Gebäude überplant. Dabei wurden ca. 300 m² mehr Nutzfläche generiert.
Küche und Cafeteria wurden den Anforderungen an eine „Ganztagsschule“ angepasst.

 

Stahlbetonskelett mit neuem Leben gefüllt

  • Architekt Klinik