Museum für Kommunikation, Frankfurt

Umbau und Erweiterung Cafeteria

Das Museum für Kommunikation Frankfurt, wurde 1990 als Deutsches Postmuseum eröffnet. (Architekten: Behnisch & Partner) Das Museumscafe, das in den letzen Jahren mehr und mehr an Beliebtheit gewonnen hat, wurde modernisiert und um einen kleinen Küchentrakt erweitert. Ziel der Neugestaltung war es einen zurück-haltenden Eingriff auszuführen, der mit der bestehenden Architektur korrespondiert.

Vorhandene Einrichtungen, wurden verwendet. Farben, Materialien und Oberflächen sind in Anlehnung an die bestehende Architektur ausgewählt worden und finden sich an vielen Orten im Gebäude wieder. 2002 wurde die Cafeteria durch eine Außenterrasse erweitert.

 

Briefmarkenkabinet