Sanierung Haus 15, Klinikum der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt/Main

Sanierung Haus 15, Bettenhaus des Zentrums für Frauenheilkunde und Geburtshilfe

Das in den Jahren 1906-1910 erbaute Gebäude wurde zuletzt 1950 grundlegend saniert. 1998 beginnend fand durch lucas architekten eine Neuordnung der Klinikstationen statt. Die Vier- und Sechsbettzimmer ohne Bad wurden zu zeitgemäßen Ein- und Zweibettzimmern mit integrierten Duschbädern.

Die Untersuchungs- und Behandlungs-bereiche, eine separate Forschungsabteilung und ein eigenständiger Bereich für ambulantes Operieren im 1. OG wurden neu geschaffen. Neben dem Einbau neuer Geschoßdecken und Fenstern wurde die gesamte Haustechnik erneuert.

Die gesamte Maßnahme wurde bei laufendem Betrieb realisiert.

Umbau und Sanierung bei laufendem Betrieb

Ziel der Umbaumaßnahme war es, die funktionale Anforderungen an ein modernes, zukunftorientiertes Kran-kenhaus in der vorhandenen Altbausub-stanz möglichst optimal zu erfüllen. Dabei wurden die prägenden Stilelemente des Altbaus (Rundbögen, dicke Wände und hohe Räume) betont und mit modernen Gestaltungs-Elementen ergänzt. Die warmtonige Farbgestaltung lässt eine ruhige und angenehme Atmosphäre entstehen.